Garmischer Schüler in der Nähe des Anschlags

Viele bayerische Schüler auf Klassenfahrt in Nizza

+
Auch Schülergruppen aus Bayern befinden sich in Nizza.

München/Nizza - Zum Zeitpunkt des blutigen Anschlags von Nizza mit mehr als 80 Toten waren auch mindestens zwei Schülergruppen aus Bayern in der südfranzösischen Stadt.

Update: Alle Informationen zum Anschlag in Nizza finden Sie im Live-Ticker.

Viele bayerische Schüler sind derzeit auf Klassenfahrt in Nizza. Doch alle Schüler und Lehrer seien wohlauf, berichteten die beiden Schulleiter am Freitag auf Anfrage: eine Gruppe von 24 Elftklässlern des Werdenfels-Gymnasiums in Garmisch-Partenkirchen und eine Gruppe von 16 Elftklässlern des Münchner Käthe-Kollwitz-Gymnasiums, jeweils mit zwei Lehrkräften.

Zumindest ein Teil der Garmischer Schüler hielt sich nach Angaben von Schulleiter Tobias Schürmer ganz in der Nähe des Anschlagsorts auf. Nach der Rückkehr stehe bei Bedarf auch ein Schulpsychologe bereit.

So reagiert die Welt auf das Attentat.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Freinacht 2017 in Bayern: Welche Streiche und Scherze sind erlaubt?
Freinacht 2017 in Bayern: Welche Streiche und Scherze sind erlaubt?
Aktenzeichen XY: Darum sprach Rudi Cerne nicht über den Fall Malina
Aktenzeichen XY: Darum sprach Rudi Cerne nicht über den Fall Malina
Zwei Bayern liefern sich Verfolgungsjagd mit österreichischer Polizei
Zwei Bayern liefern sich Verfolgungsjagd mit österreichischer Polizei
Bub bei Unfall in Freizeitbad schwer verletzt
Bub bei Unfall in Freizeitbad schwer verletzt

Kommentare