20.000 Euro Schaden

Mit 35 Schülern besetzter Reisebus fährt auf A7 in Stauende

Berkheim - Der Fahrer eines Reisebusses mit 35 Schülern an Bord hat am Freitag auf der Autobahn 7 bei Berkheim (Schwaben) das Ende eines Staus zu spät bemerkt und einen Unfall verursacht.

Wegen der starken Vollbremsung sei der Bus auf der nassen Fahrbahn ins Schlingern geraten, teilte die Polizei mit. Der Fahrer musste aus diesem Grund von der Bremse gehen und fuhr deshalb auf zwei Autos auf. Sowohl die Schüler als auch die Autofahrer blieben unverletzt. Eine Autofahrerin musste jedoch wegen eines Schocks im Krankenhaus behandelt werden. Es entstand den Angaben zufolge ein Schaden von rund 20 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare