Prozess in Mühldorf

Schuss aus Softair-Pistole: Drei Jahre Haft 

Mühldorf - Ein 21-Jähriger hält einem Jugendlichen eine Softair-Pistole an die Schläfe und drückt ab. Ein Messer hat er auch dabei. Dann knöpft er dem Opfer Geld und Handy ab. Nun wurde der 21-Jährige zu drei Jahren Haft verurteilt.

Wegen schwerer räuberischer Erpressung, gefährlicher Körperverletzung und versuchter Nötigung ist ein 21-Jähriger in Mühldorf am Inn zu drei Jahren Jugendhaft verurteilt worden. Der junge Mann hat im Mai dieses Jahres gemeinsam mit drei Freunden einen 17-Jährigen - statt wie zunächst behauptet auf eine Party mitgenommen - in einen Wald gefahren. Dort nahmen sie ihr Opfer in die Mangel. Angeblich, weil der 17-Jährige einem der jungen Männer den Computer gestohlen und die Wohnung verwüstet haben soll.

Die Situation eskalierte. Der 21-Jährige hielt dem Opfer einen Softair-Waffe an die Schläfe und drückte ab, zudem hantierte er mit einem Messer. Der Jugendliche rückte daraufhin Handy und 50 Euro Bargeld heraus.

Die drei Begleiter des 21-Jährigen, ein 30 Jahre alter Mann und zwei 20-Jährige, schritten nach Erkenntnissen des Gerichts nicht ein. Einer soll dem 17-Jährigen einen Faustschlag verpasst haben. Den 30-Jährigen verurteilte das Gericht wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr, ausgesetzt zur Bewährung.

Die beiden 20-Jährigen wurden nach dem Jugendstrafrecht zu Bewährungsstrafen von einem beziehungsweise eineinhalb Jahren verurteilt. Sie müssen - sollte das Urteil Rechtskraft erlangen - zusätzlich für vier Wochen in Arrest.

Mehr zu diesem Fall lesen bei Rosenheim24

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare