Täter und Opfer kannten sich

Busfahrer mit Messerstichen verletzt

Schwabach - Ein Busfahrer sitzt am frühen Morgen auf dem Fahrersitz seines am Busbahnhof geparkten Fahrzeuges. Plötzlich greift ihn ein Messerstecher an. Offenbar kannten sich Täter und Opfer. 

Ein 44 Jahre alter Busfahrer ist im mittelfränkischen Schwabach bei einer Messerattacke verletzt worden. Der mutmaßliche Täter, ein 40-Jähriger aus Schwabach, wurde festgenommen, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

Der Busfahrer saß am frühen Morgen auf dem Fahrersitz seines am Busbahnhof geparkten Fahrzeugs, als er unvermittelt von dem Messerstecher angegriffen wurde. Dabei erlitt er mehrere Stichverletzungen im Oberkörper. 

Der Täter ließ sich kurz darauf widerstandslos noch am Tatort festnehmen, nachdem Kollegen des Opfers die Polizei alarmiert hatten. Fahrgäste waren zur Tatzeit nicht im Bus. 

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig offen. Doch steht fest, dass sich Opfer und Täter kannten. Die Kripo Schwabach ermittelt wegen versuchten Mordes.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare