Streit eskaliert

Perchtenlauf in Teisendorf: 15-Jähriger nach Handgreiflichkeiten in Klinik

Beim Perchtenlauf in Teisendorf erlitt ein 15-Jähriger am Sonntag schwere Rückenverletzungen.
1 von 4
Beim Perchtenlauf in Teisendorf erlitt ein 15-Jähriger am Sonntag schwere Rückenverletzungen.
Beim Perchtenlauf in Teisendorf erlitt ein 15-Jähriger am Sonntag schwere Rückenverletzungen.
2 von 4
Beim Perchtenlauf in Teisendorf erlitt ein 15-Jähriger am Sonntag schwere Rückenverletzungen.
Beim Perchtenlauf in Teisendorf erlitt ein 15-Jähriger am Sonntag schwere Rückenverletzungen.
3 von 4
Beim Perchtenlauf in Teisendorf erlitt ein 15-Jähriger am Sonntag schwere Rückenverletzungen.
Beim Perchtenlauf in Teisendorf erlitt ein 15-Jähriger am Sonntag schwere Rückenverletzungen.
4 von 4
Beim Perchtenlauf in Teisendorf erlitt ein 15-Jähriger am Sonntag schwere Rückenverletzungen.

Teisendorf - Eine nervliche Belastungsprobe erlebten die BRK-Einsatzkräfte am Sonntag beim Perchtenlauf in Teisendorf. Ein 15-Jähriger erlitt nach einem Gerangel schwere Verletzungen. 

Die aggressive und angespannte Stimmung beim Perchtenlauf am Sonntag im Markt Teisendorf (Kreis Berchtesgadener Land) hatte besonders für einen 15-Jährigen aus Freilassing ernsthafte Konsequenzen. Er wurde infolge eines handgreiflichen Streits mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. 

Auslöser des Streits waren, Ermittlungen der Freilassinger Polizei zufolge, die Zurechtweisung und der drohende Ausschluss eines Teilnehmers durch den Veranstalter. Dieser hatte offenbar ein unverhältnismäßiges Auftreten an den Tag gelegt. Gegen 19.10 Uhr kam es nach einem Wortgefecht wohl zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung infolge derer ein 24-jähriger Teisendorfer den 15-Jährigen schubste. Dieser stürzte mit dem Rücken auf am Boden liegende Kuhglocken und verletzte sich schwer. Zeugenaussagen zufolge sei der 15-Jährige zudem nur knapp einem Zusammenstoß mit einem vorbeifahrenden Auto entgangen. 

Der Sanitätsdienst der BRK-Bereitschaft übernahm die medizinische Erstversorgung, ehe er mit dem Krankenwagen in das Klinikum Traunstein transportiert wurde. 

Hinweise zum Vorfall - insbesondere bezüglich des Autofahrers - nimmt die Polizei Freilassing unter der Telefonnummer +49 (0) 8654 4618-0 entgegen. 

hb 

Auch interessant

Meistgesehen

Tödlicher Unfall im Landkreis Traunstein: Bilder
Tödlicher Unfall im Landkreis Traunstein: Bilder
Krankenwagen mit Blaulicht am Anfang einer Unfallkette: Eine Tote, sechs Verletzte
Krankenwagen mit Blaulicht am Anfang einer Unfallkette: Eine Tote, sechs Verletzte
Ein BMW-Fahrer löst diesen schrecklichen Unfall aus - und haut ab
Ein BMW-Fahrer löst diesen schrecklichen Unfall aus - und haut ab

Kommentare