Schwerer Unfall bei Freilassing

Pkw prallt in Lkw: Siebenjährige in Lebensgefahr

+
Der Fahrer und seine kleine Tochter verletzten sich schwer, als ihr Audi auf der B 304 mit dem Lkw kollidierte.

Freilassing - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montag gegen 12.50 Uhr auf der Bundesstraße 304 in Bruch bei Freilassing. Ein Pkw ist einem Lkw kollidiert.

Wie die Polizei mitteilt, wollte ein 50-jähriger Ainringer mit seinem Pkw nach links auf die B 304 einbiegen. Dabei übersah er offensichtlich einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Lkw. Die Fahzeuge prallten zusammen, wobei der 32-Tonner den Audi frontal im Bereich der Fahrerseite erfasste.

Bildes des schweren Unfalls bei Freilassing

Pkw und Lkw kollidieren: Bilder des Unfalls bei Freilassing

Der Fahrer des Pkw wurde mit schweren Verletzungen ins Landesunfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Seine 7-jährige Tochter, die zum Unfallzeitpunkt im Fond saß, brachte der Heli in lebensbedrohlichem Zustand in das Landeskrankenhaus Salzburg. Der 31-jährige Lkw-Fahrer aus Österreich erlitt einen Schock.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 3000 Euro. Die Bundesstraße 304 war für etwa drei Stunden komplett gesperrt. An der Unfallstelle waren neben dem Rettungsdienst noch 37 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Freilassing im Einsatz.

Ein Gutachter soll jetzt die genaue Unfallursache klären.  

mcf

Auch interessant

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare