Sein Bruder war dabei

Tod auf dem Schulweg: Mikka (9) wollte zum Bus

+
Hier passierte das schreckliche Unglück: Der 9-Jährige wollte mit seinem Bruder zum Schulbus.

Schonstett - Tragödie auf dem Schulweg: Der neunjährige Mikka wurde von einem VW-Bus angefahren. Der Bub erlag seinen Verletzungen später im Krankenhaus.

Kurz vor Unterrichtsbeginn versammelten sich am Dienstag Früh die Schüler des Luitpold-Gymnasiums in Wasserburg in der Aula. Dort sprach der Rektor zu ihnen, mit einer traurigen Botschaft: Einer aus ihrer Mitte lebt nicht mehr – der kleine Mikka (9) aus der 5. Klasse, der am Montagmorgen nahe Schonstett angefahren worden war. Seine Verletzungen waren zu schlimm gewesen.

Die Menschen im Landkreis Rosenheim sind tief berührt und fühlen mit den Eltern und Angehörigen. Mikka wollte wie jeden Tag über die Staatsstraße 2092, die von Wasserburg nach Prien führt, zur Bushaltestelle. Er ging mit seinem zwei Jahre älteren Bruder und einigen Nachbarskindern. Doch beim Überqueren wurde er von einem VW Bus erfasst. Der Fahrer (50) erlitt einen schweren Schock und befindet sich in einem Krankenhaus. Der Fünftklässler, der vorzeitig eingeschult worden war und deswegen trotz seines Alters schon das Gymnasium besuchte, wurde beim Aufprall lebensgefährlich verletzt. Er kam mit dem Hubschrauber in ein Münchner Krankenhaus.

An der Unfallstelle trafen den gesamten Tag über immer wieder erschütterte Menschen ein, die Blumen und Kerzen brachten. Viele weinten und berichteten von dem Neunjährigen, der ein so tolles Kind gewesen war. „Es ist eine schlimme Sache, die wir hier an Ort und Stelle vielleicht am besten verarbeiten können“, sagte eine Nachbarin zu unserem Partnerportal rosenheim24.de. Sie habe einen Sohn im gleichen Alter, die beiden Kinder gingen oft gemeinsam zur Bushaltestelle. Dass diese auf der anderen Straßenseite liegt, sorgt für viel Kritik an den zuständigen Behörden. Und dass es an der Stelle kein Tempolimit gibt.

auch interessant

Meistgelesen

In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion