Security schützt Schliersee vor Pöbel-Jugend

+
Die Idylle am Schliersee ist getrübt.

Markt Schliersee - Sie räkeln sich auf den Sitzbänken an der idyllischen Seepromenade, sie pöbeln und betteln Touristen an, sie zertreten Rosen und trinken Bier in Mengen.

Betrunkene Jugendliche werden am schönen Schliersee immer mehr zum Problem. Es ist so brisant, dass der Markt Schliersee nun aufrüstet: Er hat jetzt extra einen Sicherheitsdienst engagiert, der durch den Kurort streift!

Sie kommen mit dem Zug in den Fremdenverkehrsort, holen sich einen Kasten Bier und setzen sich an den See. Die betrunkenen Jugendlichen gehören mittlerweile zum täglichen Erscheinungsbild der Gemeinde – so wie ihre Hinterlassenschaften: leere Flaschen, Abfall, zertrampelte Blumenbeete. „Es wird immer schlimmer“ stellt Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer fest. „Wir müssen das in den Griff kriegen.“ Der Gemeinderat hat den Alkoholkonsum auf öffentlichen Flächen bereits untersagt. Das Problem aber ist die Kontrolle. „Die Polizei kann nicht dauernd Streife gehen.“

Nun übt der Sicherheitsdienst Oberland Security im Auftrag der Marktgemeinde das Hausrecht aus. Über 50 Euro Bußgeld sollen verlangt werden. Alois Maichel (CSU) findet die Situation bedauerlich. Ihm ist wichtig, dass es Orte in der Gemeinde gibt, „wo junge Leute sich aufhalten und konstruktiv betätigen können.“

Bürgermeister Schnitzenbaumer meint aber: „Die meisten sind eh polizeibekannt. Viele kommen aus anderen Gemeinden. Die warten nicht darauf, dass man sie beschäftigt oder ihnen Möglichkeiten zur Entfaltung gibt. Deren Lebensinhalt ist das Tragl Augustiner.“

Tobias Öller

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Zug-Chaos: Meridian bleibt liegen - Fahrgäste sitzen stundenlang fest - chaotische Zustände
Zug-Chaos: Meridian bleibt liegen - Fahrgäste sitzen stundenlang fest - chaotische Zustände
Schlimmer Unfall auf A9: Mädchen stirbt in Wrack - Retter entsetzt von Gaffern
Schlimmer Unfall auf A9: Mädchen stirbt in Wrack - Retter entsetzt von Gaffern
Sie wollte nach Bierzelt-Besuch nach Hause fahren - Taxi-Fahrer vergewaltigt 24-Jährige
Sie wollte nach Bierzelt-Besuch nach Hause fahren - Taxi-Fahrer vergewaltigt 24-Jährige
Mann sucht verlorenen Gegenstand in Gully - und stirbt auf tragische Weise
Mann sucht verlorenen Gegenstand in Gully - und stirbt auf tragische Weise

Kommentare