Seehofers Bodyguards retten Frau (37) vor Überfall

Ingolstadt - Normalerweise beschützen sie Horst Seehofer. In Ingolstadt kamen zwei Personenschützer des Ministerpräsidenten zufällig vorbei, als zwei Brüder (23, 25) eine Autofahrerin (37) angriffen.

Bei einem Gerangel sind am Sonntag in Ingolstadt zwei Beamte des Landeskriminalamtes verletzt worden. Nach dpa-Informationen handelt es sich um Personenschützer von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU). Sie waren am frühen Morgen zufällig hinzugekommen, als zwei junge Männer die Insassen eines Autos angriffen.

Die vorbeifahrenden Beamten schritten sofort ein und nahmen die betrunkenen Brüder fest. Dabei leisteten die Angreifer aber erheblichen Widerstand, so dass die Beamten leicht verletzt wurden. Auch die Frau und ihre Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen, während die Angreifer selbst unverletzt blieben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bayern hält zusammen: Tragen Sie sich hier ein und unterstützen Sie Ihre Nachbarn in der Corona-Krise
Bayern hält zusammen: Tragen Sie sich hier ein und unterstützen Sie Ihre Nachbarn in der Corona-Krise
Angst vor dem Andrang: Ausflügler in Bayern nicht willkommen
Angst vor dem Andrang: Ausflügler in Bayern nicht willkommen
Coronavirus in Bayern: Viertklässler bekommen Übergangszeugnis ohne weitere Prüfungen - mit Noten aus dem Winter
Coronavirus in Bayern: Viertklässler bekommen Übergangszeugnis ohne weitere Prüfungen - mit Noten aus dem Winter
Tödlicher Familienstreit in Augsburg: 15-Jähriger stirbt - Trennung Grund für Bluttat?
Tödlicher Familienstreit in Augsburg: 15-Jähriger stirbt - Trennung Grund für Bluttat?

Kommentare