1. tz
  2. Bayern

Seehofers Bodyguards retten Frau (37) vor Überfall

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ingolstadt - Normalerweise beschützen sie Horst Seehofer. In Ingolstadt kamen zwei Personenschützer des Ministerpräsidenten zufällig vorbei, als zwei Brüder (23, 25) eine Autofahrerin (37) angriffen.

Bei einem Gerangel sind am Sonntag in Ingolstadt zwei Beamte des Landeskriminalamtes verletzt worden. Nach dpa-Informationen handelt es sich um Personenschützer von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU). Sie waren am frühen Morgen zufällig hinzugekommen, als zwei junge Männer die Insassen eines Autos angriffen.

Wie die Polizei mitteilte, war einer der beiden Täter, ein 23- jähriger Mann, zunächst unvermittelt auf die Straße getreten und hatte eine 37-jährige Autofahrerin zu einer scharfen Bremsung gezwungen. Sein 25-jähriger Bruder riss die Fahrertüre auf und schlug auf die Frau ein. Als die anderen Mitfahrer des Autos ausstiegen, griff das Bruderpaar auch sie an.

Die vorbeifahrenden Beamten schritten sofort ein und nahmen die betrunkenen Brüder fest. Dabei leisteten die Angreifer aber erheblichen Widerstand, so dass die Beamten leicht verletzt wurden. Auch die Frau und ihre Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen, während die Angreifer selbst unverletzt blieben.

dpa

Auch interessant

Kommentare