Mordversuch: Seelsorger der US-Armee vor Gericht

Garmisch-Partenkirchen - Ausgerechnet ein Seelsorger der US-Armee muss sich nach einer Schlägerei vor einem Pub wegen versuchten Mordes vor Gericht verantworten. Zum Prozessauftakt begründete er seine Taten.

Der 34-Jährige im Range eines Hauptmanns gestand zum Prozessauftakt vor dem Münchner Schwurgericht, in Garmisch-Partenkirchen einen Pub-Besucher mit Tritten und Schlägen schwer verletzt zu haben. Er wollte nach eigener Aussage lediglich einer Bedienung helfen, die von seinem späteren Opfer zu Boden geschubst worden sei. Der Gast sei kurz danach dann auf ihn losgegangen, sagte der Angeklagte. “Ich habe Angst bekommen“, begründete er seine Gewalttätigkeit.

Der protestantische Seelsorger war zwei Jahre im Irak eingesetzt. Nach der Rückkehr “war ich wohl nicht mehr derselbe“, sagte der Angeklagte. Seine Frau habe ihn deswegen verlassen. Er hatte 2004 seinen Bachelor in Theologie gemacht. Ferner habe er eine Master-Ausbildung in Seelsorge absolviert, schilderte der Angeklagte seinen Lebenslauf. Bei der Armee sei er zunächst normaler Soldat gewesen und dann Seelsorger geworden.

Lesen Sie dazu auch:

Nach Schlägerei vor Disko: USA geben Reisewarnung für Garmisch-Partenkirchen aus

Reisewarnung: US-Militärpolizist provozierte wilde Schlägerei

Mit seiner neuen Freundin war der 34-Jährige am 22. Januar 2011 in dem Pub in Garmisch-Partenkirchen. Dort habe er sich in die Auseinandersetzung zwischen der Bedienung und dem 37-Jährigen eingemischt. Sein Job sei es ja, zu schlichten. Vor dem Lokal habe der andere ihn angeschrien und wegzuschubsen versucht. “Ich habe Angst bekommen und ihn zurückgeschubst.“ Der Mann sei zu Boden gegangen, er selbst habe weitere Aggressionen seines Kontrahenten befürchtet und diesem Faustschläge verpasst. Laut Anklage hat er dem Opfer mit dem Ellbogen mindestens vier wuchtige Schläge gegen den Kopf versetzt. Der 37-Jährige erlitt Schädelbrüche und eine Verschiebung des rechten Augapfels. - Der Prozess dauert an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich

Kommentare