Unfall auf der A3 bei Erlangen

Sieben Verletzte bei Massenkarambolage

Erlangen  - Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn A3 in der Nähe von Erlangen sind sieben Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer.

Wie die Polizei mitteilte, war ein Lastwagen am Dienstag zwischen den Abfahrten Höchstadt-Ost und Erlangen-West auf ein vorausfahrendes Auto gefahren. Durch die Wucht des Aufpralls stieß das mit zwei Frauen besetzte Auto auf einen Kleintransporter, der wiederum auf einen Sattelzug prallte. Beide Frauen wurden schwer verletzt. Als der Fahrer des Transporters nach links ausweichen wollte, stieß er mit zwei weiteren Personenwagen zusammen. Die Polizei schätzte den Schaden auf 70 000 Euro. Die Autobahn war in Richtung Regensburg für drei Stunden gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Mittelfranken: Ein Toter bei Frontalzusammenstoß
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Reichsbürger-Prozess: Polizisten müssen Tod ihres Kollegen nachspielen
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare