Sieben Verletzte bei Unfall auf der A73

+
Durch den Unfall auf der A 73 wurden sieben Menschen verletzt.

Bamberg - Eine 18 Jahre alte Fahranfängerin hat am Samstag auf der Autobahn 73 in Höhe Bamberg einen Unfall verursacht, bei dem sieben Menschen verletzt worden sind.

Nach Angaben der Bayreuther Polizei vom Sonntag hatte die 18-Jährige beim Überholen die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Sie prallte nach rechts in die Leitplanke und schleuderte wieder auf die Fahrbahn. Dabei hob das Auto regelrecht ab. Anschließend prallte sie mit einem Wagen zusammen, in dem ein 45-Jähriger Bamberger und sein 6 Jahre alter Sohn saßen. Die Beiden wurden schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Als das Auto der 18-Jährigen wieder auf der Fahrbahn aufkam, rammte sie ein weiterer Wagen, in dem vier Menschen saßen. Alle vier Insassen wurden leicht verletzt. Das Auto der Fahranfängerin wurde schließlich von der Mittelleitplanke gestoppt. Sie selbst wurde ebenfalls nur leicht verletzt. “Insgesamt hatten alle ganz großes Glück“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken. Die Autobahn 73 musste in beiden Richtungen zeitweise gesperrt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Vollsperrung der A7: Glatteis führt zu Massencrash - Auto rast ungebremst in Rettungswagen
Vollsperrung der A7: Glatteis führt zu Massencrash - Auto rast ungebremst in Rettungswagen
Tödlicher Unfall auf Staatsstraße: Auto kollidiert frontal mit Müllauto - Pkw-Front zerquetscht
Tödlicher Unfall auf Staatsstraße: Auto kollidiert frontal mit Müllauto - Pkw-Front zerquetscht
Junge Frau (19) liegt lebensgefährlich verletzt auf Straße - Kripo tappt bei Ermittlungen noch im Dunkeln
Junge Frau (19) liegt lebensgefährlich verletzt auf Straße - Kripo tappt bei Ermittlungen noch im Dunkeln

Kommentare