Polizei bittet um Hinweise

Vermisster Radfahrer: Erste Spur

+
Wer hat ein derartiges Fahrrad gesehen? So in etwa sah das Fahrrad aus, mit dem der Vermisste unterwegs war oder ist. Zu sehen ist ein Vergleichsbild.

Penzberg/Sindelsdorf - Die Polizei hat den seit Samstag zwischen Sindelsdorf und Schlehdorf vermissten Radfahrer aus Tutzing noch nicht gefunden. Aber es gab erste Hinweise: Er wurde wohl zu Fuß gesehen.

Vermisster 79-Jähriger.

Die Polizei teilte am Montagvormittag mit, dass der seit Samstagnachmittag vermisste Fahrradfahrer aus Tutzing,  Günter Dommaschk, trotz umfangreicher Suchmaßnahmen bisher nicht aufgefunden werden konnte. Die Polizei setzte unter anderem einen Hubschrauber ein. Die Suche wird fortgesetzt. Bei der Penzberger Polizei hat sich allerdings ein Zeuge gemeldet, der den Vermissten möglicherweise zu Fuß in der Nähe von Sindelsdorf gesehen hat. Aus diesem Grund bittet die PI Penzberg nun auch Zeugen, die ein herrenloses Mountainbike der Marke „Conway“ (Rahmenfarbe anthrazit, Schriftzugfarbe blau, weiße Federgabel Elektromotor Bosch und Akku weiß Gepäckträger und Lenker-Tasche) zwischen Schlehdorf und Sindelsdorf gesehen haben, sich bei der Polizeiinspektion Penzberg unter der Telefon 08856/92570 zu melden.

Die Angehörigen haben ein Vergleichsbild des Fahrrades zur Verfügung gestellt, hier ist lediglich die Schriftfarbe rot. Beim gesuchten Fahrrad ist diese wie beschrieben blau.

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare