Margit Schroeder (60) landet den Volltreffer

Schützenkönigin aus Eurasburg holt die SKL-Million

+
Margit Schroeder mit Moderator Steven Gätjen und dem Scheck.

München - Die Schützenkönigin landet den Volltreffer Margit Schroeder (60) aus Eurasburg gewinnt bei SKL-Show die Million Als der Goldregen über ihr niedergeht, ist Margit Schroeder (60) baff. „Da ist alles auf mich eingeprasselt, nicht nur das Gold.“

Es ist der Moment, in dem die 60-Jährige aus Eurasburg (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen) zur Millionärin wird. Die Schützenkönigin landet bei der SKL-Millionen-Show den Volltreffer. „Aber ich kann’s noch immer nicht glauben.“ Im Internet ist Margits Millionenshow seit Mittwoch Abend zu sehen (www.skl.de). Der tz erzählt sie von ihrem Glückstag:

Per Zufallsgenerator wird die Notarangestellte als Kandidatin für die SKL-Show ausgewählt und macht sich mit Freundin Rosa auf nach Köln zur Aufzeichnung. Sechs Spielrunden mit Moderator Steven Gätjen liegen vor ihr. Die prominenten Glückspaten - Autorin Ursula Karven, Entertainer Ross Antony und Moderator Wayne Carpendale - legen sich mächtig ins Zeug, etwa beim Frisbee-Fußball. In jeder Runde wird eine Ziffer des Glückscodes ermittelt. Und am Ende macht die Ziffernfolge 2060826 Margit Schroeder zur Millionärin: Der Goldregen!

„Da läuft auf einmal alles wie im Film ab“, erzählt die 60-Jährige. Gratulanten, Scheckübergabe, Fotos - Margit Schroeder meistert alles am 29. April. Doch die schwierigste Prüfung wartet zuhause im Eurasburger Ortsteil Achmühle auf sie - ihre 13-jährigen Enkel Laurin und David. „Die Zwillinge standen an meiner Haustür: „Oma, Oma, hast Du gewonnen?“ Aber die Oma darf niemandem etwas sagen, bis die Sendung eine Woche später online zu sehen ist. „Bitte Oma, lach halt mal“, flehen David und Laurin. „Aber ich hab dichtgehalten“, sagt Margit Schroeder. „Das war schwer.“ Dafür bekommen die Enkel jetzt zum Geburtstag die sehnlichst gewünschte Playstation 4.

Goldene Hundekekse für Zamperl Emmy

Und welchen Wunsch erfüllt sich die frischgebackene Millionärin selbst? „Ich wünsche mir ein E-Bike. Und ich brauche ein größeres Auto, damit ich meine Enkel besser zum Fußballtraining nach Wolfratshausen fahren kann. „Die Oma ist doch ihr Taxi …“ Und was noch? Eine Weltreise? „Nein. Ich wohne zehn Minuten entfernt vom Starnberger See, 20 Minuten zu den Bergen. Außerdem lebe ich mit meiner 91-jährigen Mutter zusammen und mit Emmy, meiner Shar-Pei-Mischlingshündin.“ Nur ihrem Zamperl hat sie den Geldsegen verraten: „Ab sofort kriegst goldene Hundekekse hab ich gesagt.“ Für Emmy, die aus einer Tiertötungsstation in Ungarn kommt, möchte sie sich einen Hundetrainer leisten.

Nachbarn und Freunden spendiert die 60-Jährige, die mit 14 Jahren anfing zu schießen und in den 80er-Jahren Schützenkönigin war, ein Straßenfest. Mittwoch Abend hat Margit Schroeder ihre ganze Familie zu sich eingeladen, als die Show im Internet zu sehen war. Am Ende der Show stand sie mit dem großen Scheck und einer Riesen-Flasche Champagner im Wohnzimmer. „Ich freu mich wahnsinnig. Aber glauben kann ich’s wohl erst, wenn ich den Kontoauszug in der Hand hab - den rahme ich mir dann ein.“

Martina Williams

auch interessant

Meistgelesen

Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Opfer wird zum Täter - Rosenheimer Student missbraucht
Opfer wird zum Täter - Rosenheimer Student missbraucht

Kommentare