Himmlische Prozession

So feierten Tausende Katholiken in Bayern Fronleichnam

+
In fescher Tracht nahmen Gläubige an der Prozession am Schliersee teil, viele Zuschauer säumten den Weg.

München - Besser hätte es Petrus nicht machen können: Ein wunderschöner weiß-blauer bayerischer Himmel strahlte am Donnerstag für Zehntausende Gläubige, die Fronleichnam mit Gottesdiensten und Prozessionen feierten.

Kardinal Reinhard Marx trägt die Monstranz durch die Straßen Münchens.

In München zelebrierte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, einen Gottesdienst auf dem Münchner Marienplatz. Anschließend zogen etwa Zehntausend Gläubige durch die Innenstadt, unter ihnen auch Bürgermeister Josef Schmid (CSU), der derzeit erstmals OB Dieter Reiter (SPD, Urlaub) als Stadtoberhaupt vertritt.

In Bamberg sagte Erzbischof Ludwig Schick in seiner Predigt, Fronleichnam mit seinen Prozessio-nen zeige, dass Gott mit den Menschen gehe und ihnen im Alltagsleben beistehe.

Immer am zweiten Donnerstag nach Pfingsten feiert die katholische Kirche Fronleichnam. Der Name leitet sich ab aus dem Althochdeutschen „fron“ für „Herr“ und „lichnam“ für „Leib“ und bedeutet übersetzt so viel wie „Fest des Leibes und Blutes Christi“. Papst Urban IV. führte Fronleichnam 1264 als allgemeines Kirchenfest ein, 1317 legte Papst Johannes XXII. dann den Donnerstag als Festtag fest.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben
Nach Unfall mit Pferdekutsche nun auch Ehemann gestorben

Kommentare