1. tz
  2. Bayern

„#söderisst das nicht …“: Insekten kommen dem CSU-Chef nicht auf den Tisch – Comedian reagiert umgehend

Erstellt:

Von: Thomas Eldersch

Kommentare

Stehen Insekten auf dem Speiseplan der Zukunft? Die EU ebnete jedenfalls jüngst den Weg dafür. CSU-Chef Söder gefällt das allerdings nicht so wirklich.

München – Kaum hatte die EU die Verwendung von Hausgrillen und Getreideschimmelkäfern in Lebensmitteln erlaubt, entbrannte überall eine rege Diskussion. Während die einen den Verzehr von Insekten gutheißen, ekeln sich andere davor. Bayerns Bäcker wurden geradezu überrannt mit Anfragen, ob sie denn jetzt zukünftig die kleinen Krabbeltiere in ihren Backwaren verarbeiten würden. Und auch der bayerische Landesvater Markus Söder (CSU) kann den Proteinbomben nicht viel abgewinnen.

Söder isst keine Insekten, stellt der CSU-Chef auf Instagram klar

Üblicherweise zeigt der CSU-Chef gerne auf seinen Social-Media-Kanälen, was er so den lieben langen Tag isst. Dafür gibt es inzwischen auch den eigenen Hashtag #söderisst. Sogar Ernährungsexperten haben sich mittlerweile mit den Essgewohnheiten Söders beschäftigt. Spoiler: Der Landesvater ernährt sich meist unter aller Kanone. Aber seit kurzem würde es gesunde und proteinreiche Snacks auf dem Markt geben, die seinen Speiseplan sicher aufmöbeln würden. Söder will allerdings laut seines jüngsten Instagram-Posts nichts davon wissen.

Unter einem Bild von ihm, auf dem man Söder bei einem Besuch in China vor „ein paar Jahren“ sieht, schreibt er: „Insekten auf dem Speiseplan? Ganz ehrlich: #söderisst das nicht …“ Der CSU-Chef hält sich also dabei ganz an das bayerische Sprichwort, was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht. Und nur weil die EU die Tierchen als Nahrungsmittel erlaubt hat, will er sie nicht in seinem Essen. „Ich brauche das nicht“, betont er.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Viele Follower von Söder würden Insekten in ihre Ernährungsweise aufnehmen

Natürlich bekommt der CSU-Chef zu so einem heiklen Thema sofort unzählige Antworten. Einige Kommentatoren stellen sofort richtig, dass Söder auf dem Bild eigentlich keine Insekten hochhalte. „Auf dem Bild sieht man Skorpione, eine Schlange und einen Tausendfüßer. Das sind auch alles keine Insekten“, klärt ein Nutzer auf. Andere, wie die CSU-Kollegin Marlene Mortler, pflichten der Meinung Söders bei. „Ich brauche es auch nicht“, schreibt die Abgeordnete im Europaparlament.

Wieder andere Kommentatoren meinen jedoch, Söder solle sich doch nicht so anstellen. „Mal wieder komplett an der Zeit vorbei! So kennt man die CSU und Söder“, lautet eine harsche Kritik. Ein anderer schreibt: „Essen Sie Schalentiere (Krebse, Garnelen etc.) und wenn ja, wo ist da für Sie der Unterschied?“ Eine Frau sieht es ganz pragmatisch: „Mal was anderes, gesund ist es auch und gut fürs Klima! Warum nicht??“

Und natürlich darf Söders Super-Spezl nicht fehlen. ZDF-Comedian Fabian Köster kommentiert den Post selbstverständlich auch. Doch er geht gar nicht erst auf die Krabbeltiere ein. Er äußert hingegen einen fast schon verschwörerischen Verdacht: „Plottwist: bei diesem Besuch ist das Coronavirus entstanden.“ Ob Köster da etwas auf der Spur ist? (tel)

Alle Nachrichten aus ganz Bayern lesen Sie immer bei uns. News und Geschichten aus dem Freistaat sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare