1. tz
  2. Bayern

Tölzer spenden für Dackeldame Lisa

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Wieder vereint: Haci Cetin und seine angeschlagene Dackeldame Lisa. © kn

Bad Tölz - Das Schicksal der misshandelten Dackeldame Lisa berührt die Tierfreunde. Einige sammeln mittlerweile sogar Spenden, und auch das Fernsehen wurde auf den Fall aufmerksam.

Wie berichtet, hatte ein Unbekannter den drei Monate alten Welpen derart getreten, dass der Hund unter anderem eine Oberschenkelhals-Fraktur erlitt. Leisten kann sich der 54-jährige Hartz-IV-Empfänger die OP und die teuren Nachbehandlungen für die kleine Lisa allerdings nicht. Doch in der Nachbarschaft hat sich bereits eine Welle der Hilfsbereitschaft formiert.

Rosi Kell, selbst Hundebesitzerin und nach eigenen Worten ein Tiernarr, ging das Schicksal der kleinen Lisa ans Herz. Sie hat eine Spendenaktion initiiert, um die Kosten abzufedern, die wegen der Verletzung auf Cetin zukommen. „Ich sammle überall Geld ein, auf dem Weg durch die Marktstraße habe ich schon wieder 14 Euro bekommen“, freut sich die 51-Jährige, die es liebt, sich zu engagieren. Nicht nur für Hunde: „In Lenggries backe ich für die älteren Leute oft Kuchen.“

Nun hofft sie auf eine möglichst große Spendenbereitschaft in der Bevölkerung zugunsten des kleinen Hundes. Die Kosten für die Operation selbst - 780 Euro - hat eine Nachbarin beglichen.

Unter anderem hat sich inzwischen der Fernsehsender Sat1 für den Fall interessiert. Cetin und seine Dackel - ihm gehören auch John und Lale, die Eltern von Lisa - waren am Mittwoch zwei Stunden lang im Fokus eines Kamerateams. Gesendet werden soll das Material vermutlich in der kommenden Woche.

Nachrichten und Tipps rund ums Tier finden Sie in unserem Tier-Ressort.

Auch interessant

Kommentare