Ab ins kühle Nass

Badeseen der Region: Hier gibt's Abkühlung

+
Wenn die Sonne vom Himmel knallt, ist das perfekte Wetter, um am Starnberger See zu entspannen und baden zu gehen.

München - Die Sonne knallt vom Himmel - das perfekte Badewetter. Doch wo liegt der nächste See und wie warm ist das Wasser dort? Hier gibt es alle Infos zu den schönsten Badeseen in Oberbayern:

Es gibt nichts Schöneres, als bei heißem Wetter in einen Badesee zu springen. Noch besser ist es, wenn man dafür gar nicht weit fahren muss. In München und Umgebung ist das kein Problem. Denn in Oberbayern gibt es viele Seen mit toller Wasserqualität.

Ob Lußsee, Feringasee, Poschinger Weiher oder ein anderer See: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Denn die Auswahl scheint riesig und jeder See hat seine Besonderheiten. Da ist es schwer den Überblick zu behalten. Deshalb haben wir auf einer Übersichtseite der 17 schönsten Badeseen in und um München zusammengetragen. Zusätzlich gibt es eine ebenfalls nach Region sortierte Liste Infos zu jedem einzelnen See. In den dazugehörigen Artikeln finden Wasserratten Informationen zu Lage, Anfahrt und Geschichte der Badeseen. Aber auch besondere Pluspunkte, wie zum Beispiel Beach-Volleyball-Plätze, Kies- oder Sandstrand oder ein FKK-Bereich sind dort aufgeführt..

Eine Liste zur Badewasserqualität aller Seen in Deutschland finden Sie auf der Seite vom Umweltbundesamt.

 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Coronavirus in Bayern: Das bedeutet die Krise für die Wirtschaft - „Erste Insolvenzen Anfang April“
Coronavirus in Bayern: Das bedeutet die Krise für die Wirtschaft - „Erste Insolvenzen Anfang April“
Instagram-Star Lissi (91) - Ihr Enkel (25) hat Corona: „Zum Glück habe ich ...“
Instagram-Star Lissi (91) - Ihr Enkel (25) hat Corona: „Zum Glück habe ich ...“
Kreistagswahlen in Bayern 2020: Alle Ergebnisse aus den Landkreisen
Kreistagswahlen in Bayern 2020: Alle Ergebnisse aus den Landkreisen
Kardinal Marx im Merkur-Interview zur Corona-Krise: „Corona ist keine Strafe Gottes“
Kardinal Marx im Merkur-Interview zur Corona-Krise: „Corona ist keine Strafe Gottes“

Kommentare