Rehen Köpfe abgetrennt

Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei

Schon wieder ein Fall von Wilderei, und diesmal ein besonders grausiger: Zwischen Kaufering und Scheuring (Kreis Landsberg) hat ein Spaziergänger am Montag die Köpfe von vier Rehen gefunden.

Der Spaziergänger machte den Fund gegen 13.30 Uhr, wie die Polizei mitteilt. Demnach fand er im Westerholz 4 vier Rehköpfe. Es wurde ein Jäger hinzugerufen. Der stellte fest, dass sie von Tieren stammen müssen, die im Verlauf der vorangegangenen zwei Tage getötet worden waren.

In den vergangenen Wochen ist es in Bayern zu mehreren Fällen von Wilderei gekommen. Im Landkreis Freising meldete die Polizei gleich mehrere Wildereifälle, im Würmtal haben Wilderer offenbar einen Jägerstand gestohlen und gewildert. In Unterfranken und nahe des Landkreises Schongau kamWild bei Unfällen bzw. durch Hunde zu Tode und wurde von Beteiligten einfach mitgenommen.

Die Polizei bittet beim Fall aus Kaufering um Hinweise unter 08191/932-0.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Zwei tote Jugendliche auf Waggon - Experte: Darum klettern Burschen immer wieder in den Tod
Zwei tote Jugendliche auf Waggon - Experte: Darum klettern Burschen immer wieder in den Tod
Rätselhaftes Vogel-Massensterben in Ostbayern - Polizei ratlos - schlimmer Verdacht
Rätselhaftes Vogel-Massensterben in Ostbayern - Polizei ratlos - schlimmer Verdacht
„Hom sie koan Busn?“: Eine Frau will ein Dirndl kaufen - was sie dabei erlebt, sorgt für Lacher
„Hom sie koan Busn?“: Eine Frau will ein Dirndl kaufen - was sie dabei erlebt, sorgt für Lacher
Tanzverbot an Karfreitag 2019: Die Regeln in Bayern
Tanzverbot an Karfreitag 2019: Die Regeln in Bayern

Kommentare