Ammersee-Spektakel auf DVD

Legendäres Eisrennen bricht alle Rekorde

Dießen - Ein legendäres Eisrennen auf dem zugefrorenen Ammersee war 1963 ein Spektakel, das alles in den Schatten stellte. Heute - 50 Jahre später - brachen wieder alle Dämme, als das Großereignis auf der Leinwand wieder lebendig wurde. Wir zeigen die besten Video-Ausschnitte.

Im sogenannten "Traidtcasten" in Dießen, einem Saal, der fast 250 Leute fasst, zeigte der Motorsportclub Dießen jetzt einen Film, den Alexander Lampl und Dieter Schweingruber, zwei technisch versierte Vorstandsmiglieder des Clubs, aus dem historischen Filmmaterial von damals geschaffen haben. Zusätzlich wurden die schwarz-weiß-Aufnahmen von dem damaligen Motorrad- und Autorennen mit Berichten von Zeitzeugen kombiniert. Entstanden ist dabei ein Zeitdokument mit einmaligem Unterhaltungs- und großem Seltenheitswert. Geahnt haben das auch die Zuschauer, als der MC Dießen den Film vor wenigen Tagen ankündigte. Schon Tage bevor die ersten Bilder über die Leinwand flimmern sollten, zeigte sich, dass das Interesse des Publikums überwältigend sein würde.

Am Sonntagnachmittag, als das Eisrennen von 1963 im "Traidtcasten" neben dem Dießener Marienmünster zu neuem Leben erwachte, wurden alle Rekorde gebrochen. Viermal mussten die Motorsportler ihren Erfolgsstreifen im jedesmal vollbesetzten Saal aufführen.

Überrascht von riesiger Resonanz

Dass sie zuvor lange anstehen mussten, um dann einen Platz in der nächsten Eisrennen-Vorstellung zu ergattern, nahmen die Gäste offensichtlich gern in Kauf und ließen sich davon ihre Begeisterung nicht nehmen.

"Wir waren von der riesigen Resonanz völlig überrascht worden", sagte Werner Hart, der stellvertretende Vorsitzende des MC Dießen, gegenüber merkur-online.de.

Der Ammersee vor den Toren Münchens ist nur äußert selten zugefroren. Und nie mehr seit dem 17. Februar 1963, dem Tag des Eisrennens, gab es eine so massive Eisdecke.

Zehntausende Zuschauer begaben sich 1963 aufs Eis und verfolgten das Renngeschehen auf der rund 50 Zentimeter dicken Eisschicht. In verschiedenen Motorrad- und Tourenwagen-Klassen waren die damaligen Motorsport-Champions aus der Region am Start und jagten mit Spikes auf den Reifen nach Rekorden.

Gewürzt mit den Erzählungen von Zeitzeugen, die damals als Organisatoren oder Aktive dabei waren, bietet der Film einen unvergesslichen, 50-minütigen Ausflug in die Vergangenheit zu jenem denkwürdigen Tag, als sich der Ammersee vor der Dießener Promenade für wenige Stunden zu einer Rennbahn und Arena verwandelte. Auch das am Wettkampftag einsetzende Tauwetter konnte dem Rennzirkus nichts anhaben.

Das Ammersee-Eisrennen zu Hause erleben

In unserem Video von merkurtz.tv sehen Sie kurze Ausschnitte aus dem Film des Motorsportcub Dießen.

Den ganzen Film vom Ammersee-Eisrennen können Sie als DVD beim Motorsportclub Dießen bestellen.

Dazu überweisen Sie den Betrag von 12 Euro auf das Konto des Motorsportclub Dießen, Kontonummer 12084, Bankleitzahl 70091600, Landsberg-Ammerseebank. Tragen sie dazu in den Betreff der Überweisung das Stichwort "Eisrennen", sowie Ihren Namen und Ihre Adresse ein.

Die DVD wird ihnen dann zugeschickt.

Weitere Informationen gibt es außerdem auf der Homepage des Motsportclubs Dießen.

Julian Spies

auch interessant

Meistgelesen

In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Bis minus 17 Grad: So eisig wird es diese Woche in Bayern
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost

Kommentare