1. tz
  2. Bayern

Spektakuläre Unfallflucht endet hinter Gittern

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Barbing - Ein 24-Jähriger hat bei seiner Unfallflucht im oberpfälzischen Barbing (Kreis Regensburg) einen Schaden von 10.000 Euro verursacht und zwei Personen leicht verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, floh der Mann am Samstagvormittag nach einem Auffahrunfall mit seinem Wagen und fuhr dabei drei weitere Autos, eine Verkehrsinsel und Verkehrszeichen an, bis seine Fahrt schließlich an einer Hausmauer endete. Noch während der Straubinger versuchte, mit seinem abmontierten Kennzeichen zu flüchten, sei es Passanten gelungen, den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Bei den Ermittlungen stellte sich schließlich heraus, dass der Mann aufgrund eines Haftbefehls deutschlandweit gesucht wurde. Zudem besaß er keinen Führerschein, hatte das Auto von seiner Tante entwendet und stand unter dem Verdacht, Medikamente oder Drogen konsumiert zu haben. Auf Grundlage des Haftbefehls wurde er direkt in das Gefängnis in Regensburg gebracht.

dpa

Auch interessant

Kommentare