Er wollte mit dem Rad queren

Sportwagen erfasst Bub auf der Landstraße: Neunjähriger stirbt

Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.
1 von 11
Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.
Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.
2 von 11
Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.
Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.
3 von 11
Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.
Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.
4 von 11
Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.
Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.
5 von 11
Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.
Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.
6 von 11
Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.
Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.
7 von 11
Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.
Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.
8 von 11
Am Montagnachmittag verstarb ein neunjähriger Bub bei einem Unfall auf einer Landstraße in Bad Gögging.

Ein neun Jahre alter Junge ist im niederbayerischen Neustadt an der Donau von einem Sportwagen angefahren und tödlich verletzt worden.

Neustadt an der Donau - Tragischer Unfall in Bad Gögging (Landkreis Kehlheim): Am Montagnachmittag wurde ein neunjähriger Junge auf seinem Fahrrad von einem Sportwagen erfasst und tödlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, wollte das Kind am Montag mit seinem Fahrrad eine Straße überqueren, als es von dem Wagen erfasst wurde.

Der Junge wurde durch die Luft geschleudert. Ersthelfer versuchten sich sofort um den Buben zu kümmern, doch weder sie noch ein schnell alarmierter Notarzt konnten ihm noch helfen. Vermutlich war er sofort tot. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutabnahme beim Fahrer des Chevrolet Camaro an, der in seiner Basisversion mehr als 400 PS hat. 

Die Polizei ermittelt nun, warum der Neunjährige die Straße wechselte. Vermutlich wollte er über einen Schotterweg auf der anderen Straßenseite zu seinem Wohnhaus fahren. Auch ist noch zu klären, ob der Camaro-Fahrer zu schnell unterwegs war.

bix/dpa

Auch interessant

Meistgesehen

Tiefstehende Sonne als Unfallursache? Radler wird von Auto erfasst und stirbt
Tiefstehende Sonne als Unfallursache? Radler wird von Auto erfasst und stirbt
BMW-Cabrio völlig zerstört: Liebhaber-Fahrzeug überschlägt sich auf Autobahn
BMW-Cabrio völlig zerstört: Liebhaber-Fahrzeug überschlägt sich auf Autobahn
19-Jährige parkt BMW in Fluss - die Bilder
19-Jährige parkt BMW in Fluss - die Bilder
„Ich wurde hysterisch“: Rodelbahn-Gäste sitzen wegen Gewitter in Gondeln fest
„Ich wurde hysterisch“: Rodelbahn-Gäste sitzen wegen Gewitter in Gondeln fest

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion