800 Gramm Amphetamin unter der Erde

Spürhund findet im Garten vergrabene Drogen

Aschaffenburg - Der Spürhund fand das Versteck: Gut 800 Gramm Amphetamin fand die Polizei im Garten eines Mannes. Die Drogen waren vergraben.

Gut 800 Gramm der Droge Amphetamin hat ein Polizeihund auf dem Gartengrundstück eines 38 Jahre alten Mannes in Kleinostheim im unterfränkischen Landkreis Aschaffenburg aufgespürt.

Bei der richterlich angeordneten Durchsuchung des Anwesens hatten die - menschlichen - Ermittler zunächst fünf Gramm Amphetamin im Campingwagen eines 46-Jährigen entdeckt. Kurz darauf erschnüffelte der Spürhund die weitaus größere Menge, die in der Erde vergraben war.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, steht der 38-Jährige in Verdacht, die Betäubungsmittel dort deponiert zu haben. Er kam in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe

Kommentare