Kosten von 8,6 Millionen Euro

Staat unterstützt Katholiken

Regensburg - Der Deutsche Katholikentag nächstes Jahr in Regensburg soll 8,6 Millionen Euro kosten. Gut ein Drittel übernimmt die öffentliche Hand, wie Geschäftsführer Martin Stauch mitteilte.

Der Freistaat, Stadt und Kreis Regensburg sowie der Bund zahlen drei Millionen, die deutschen Bistümer 2,5 Millionen Euro. Der Rest soll aus Beiträgen, Kollekten, Sponsoring und Shops kommen.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
Wetter: Am Montag wird‘s noch kälter
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt

Kommentare