Starkregen legt Weltkriegsgranate frei

Granate, Oberstaufen, Regen, Bach
+
Die Granate wurde vom Kampfmittelräumdienst unschädlich gemacht.

Oberstaufen/Kempten  - Der Starkregen der vergangenen Tage ist nicht nur nervig. Im Allgäu haben die Wassermassen jetzt ein höchst gefährliches Relikt aus der Vergangenheit zu Tage gefördert.

Der Starkregen der vergangenen Tage hat im Oberallgäu eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg zutage gefördert. Wie die Polizei in Kempten am Donnerstag mitteilte, fanden Anwohner den verrosteten Sprengkörper nahe Oberstaufen in einem ausgespülten Bachlauf. Die Polizei sicherte die Granate ab, bis sie vom Kampfmittelräumdienst aus München abgeholt und unschädlich gemacht wurde.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesen

Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Neue Corona-Regeln in Bayern: Söder verspricht wegweisende Lockerung für Kulturveranstaltungen
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Porschefahrer übersieht Audi: heftiger Zusammenprall - Sportwagen stark beschädigt
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich

Kommentare