Womit haben wir dieses Sauwetter verdient?

Statistik: Kältester Frühling seit 40 Jahren!

+
Kühe mitten im Sauwetter: Dieses Foto wurde am Wochenende bei Oberjoch (Allgäu) gemacht.

München - Die Metereologen haben festgestellt: Dies ist der kälteste Frühling im Freistaat seit über 40 Jahren! Womit haben wir dieses Sauwetter Ende Mai nur verdient?

Was soll das denn? Seit Tagen regenet es Hunde und Katzen, dazu gibt es Bibber-Temperaturen zwischen fünf und zehn Grad und im Voralpenland schneit es gar wieder. Womit haben wir dieses Sauwetter Ende Mai nur verdient? Auch Sie, liebe Leser, fühlen sich, als hätte es heuer noch keinen echten Badetag gegeben? Richtig! Die Metereologen haben nun nämlich festgestellt: Dies ist der kälteste Frühling im Freistaat seit über 40 Jahren! Mit einer Durchschnittstemperatur von – halten Sie sich fest – 6,1 Grad!

Hier geht's zum aktuellen Wetterbericht für München und die Region!

Brrrr – nix Wonnemonat, nix Sonnenbaden. „Fakt ist, dass wir den kältesten Frühling seit Jahrzehnten haben“, erklärt Wetterexperte Dominik Jung von wetter.net. Berechnet wurde hierbei der Zeitraum vom 1. März bis 25. Mai. „Nur im Jahre 1970 wies der Frühling eine Durchschnittstemperatur von nur sechs Grad auf“, so der Meteorologe. Dazu kommt: Im April gab es knapp fünf Prozent weniger Sonnenschein als üblich, im jetztigen Mai sieht es noch düsterer aus: Das Sonnenscheinsoll wurde bisher nur zu 55 Prozent erfüllt. In anderen Zahlen: Gerade mal 113 Sonnenstunden gab es im Mai 2013. Normal wären rund 205!

Fünf zu kalte Winter in Folge, der kälteste März seit 100 Jahren und jetzt der Frost-Frühling – das Wetter dreht anscheinend völlig durch. Traurig ist zudem noch: Es wird nicht besser! Zwar wird es heute (nur für einen Tag) etwas wärmer, aber nur, um gegen Abend schon wieder zuzuziehen. Den Rest der Pfingstferien regnet es dann wieder durch – bei Temperaturen um die acht bis zehn Grad. Und: In Ostbayern sowie Teilen des Voralpenlandes gibt es Unwetterwarnungen für die nächsten Tage.

Wenn schon der Frühling so ins Wasser fällt – wird es dann wenigstens mit dem Sommer etwas? Hier sind die Wetterfrösche eher vorsichtig, aber: „Alles deutet daraufhin, dass wir einen Durchschnittssommer bekommen – mit etwas mehr Regen im Süden des Landes“, so Dominik Jung. Na toll, heißt also, dass es bei uns immer wieder regnet, während die Nordlichter in der Sonne brutzeln. Wahrlich keine rosigen Aussichten!

So warm war es am 27. Mai seit dem Jahr 2004

Die Werte wurden jeweils in München gemessen

  • 2004: 14 Grad
  • 2005: 29 Grad
  • 2006: 21 Grad
  • 2007: 25 Grad
  • 2008: 31 Grad
  • 2009: 17 Grad
  • 2010: 17 Grad
  • 2011: 13 Grad
  • 2012: 23 Grad
  • 2013: 10 Grad!

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare