Raub in Millionenhöhe

Das steckt hinter dem Antiquitäten-Krimi vom Tegernsee

Kreuth - Noch vor dem Tod sollen sie damit begonnen haben: Eine Frau und zwei Männer aus dem Landkreis Miesbach haben systematisch Wertgegenstände aus der Wohnung einer 95-Jährigen gestohlen.

Eine tote Seniorin – und drei Menschen, die in U-Haft sitzen. Doch was haben sie miteinander zu tun? Die Gerüchteküche am Tegernsee brodelt seit Tagen. Wurde die Kunsthändlerin Betty B. ermordet? Und wenn ja, wer steckt dahinter? Oder starb die 95-Jährige doch eines natürlichen Todes im Seniorenheim? Und was ist mit ihren Kunst- und Wertgegenständen in Millionenhöhe geschehen? Und was haben die drei Verhafteten damit zu tun? Ein Antiquitäten-Krimi am Tegernsee!

Die Polizei schuf am Freitag erstmals Fakten in dem Wirrwarr um die tote Seniorin Betty B.: Tatsächlich wurde ein Trio festgenommen, weil es Kunst- und Wertgegenstände in Millionenhöhe aus dem Haus der verstorbenen Rentnerin geklaut hatte. Die 95-Jährige war lange Jahre Kunst- und Antiquitätenhändlerin in Kreuth (Landkreis Miesbach) gewesen, hatte auch privat viele Wertgegenstände gesammelt.

Systematischer Diebstahl von Wertgegenständen

Seit ein paar Jahren lebte die geborene Münchnerin in einem Pflegeheim, ihr Zuhause in einer edlen Villa in Hausham wollte sie jedoch nicht aufgeben. Nach ihrem Tod im März dann der Schock: Ihre Haushälterin, deren Ehemann sowie der Hausmeister der Villa hatten schon vor Betty B.’s Tod damit begonnen, systematisch zahlreiche Wertgegenstände zu stehlen. Auch nach ihrem Tod räumte das Trio weiter das Haus aus. Nachbarn fiel das auf – sie brachten die Polizei auf die Spur der Räuber.

Bei Durchsuchungen am 1. April konnten unzählige Wertgegenstände in den Wohnungen der Tatverdächtigen im Kreis Miesbach sowie in weiteren Verstecken gefunden werden – manche antike Gegenstände befanden sich bereits bei Hehlern. Die 51-jährige Frau, deren 55 Jahre alter Ehemann und der 56 Jahre alte Hausmeister – alle aus dem Landkreis Miesbach – sitzen seither wegen des Verdachts des Bandendiebstahls in Untersuchungshaft.

Die Verhaftungen und Vernehmungen hatten aber auch zu anderen Gerüchten am Tegernsee geführt: War der plötzliche Tod von Betty B. womöglich kein natürlicher, sondern viel mehr ein Mord?

Auch das untersuchen derzeit die Ermittler. Die Leiche von Betty B. wurde exhumiert und obduziert. Die genauen Ergebnisse liegen derzeit noch nicht vor.

tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"

Kommentare