Einsam auf der Tribüne

Stefan Raab verhöhnt Fan von Wacker Burghausen

+
Hansi Eisner wurde von Stefan Raab auf den Arm genommen

München - Hansi Eisner ist glühender Anhänger von Drittligist Wacker Burghausen. Beim Auswärtsspiel in Saarbrücken stand er allerdings ganz alleine im Fanblock - ein gefundenes Fressen für TV-Läster Stefan Raab.

Hansi Eisner (34) ist Wacker-Fan mit Leib und Seele. Seit Jahren begleitet der Heldensteiner seine schwarz-weißen Lieblinge aus Burghausen mit dem Zug zu den Auswärtsspielen. Und genau deshalb ist er jetzt berühmt: Weil er nämlich ganz allein bei einem Auswärtsspiel auf der Tribüne stand, nahm ihn jetzt TV-Lästerer Stefan Raab aufs Korn.

Was war passiert? Hansi hatte sein Team zum Spiel nach Saarbrücken begleitet. Dort stand er dann einsam auf der Tribüne – und wurde gefilmt. Für Raab ein gefundenes Fressen: Burghausen habe im Abstiegskampf alle Fans mit ins Saarland gebracht – genau einen, so Raab. Dadurch erfahre der Begriff 12. Mann eine ganz neue Bedeutung. Raab spekulierte, ob Hansi nicht gleichzeitig Vorsitzender des Fanclubs, der Fahrer des Fanbusses und Trainer des SV Wacker Burghausen sei. Wenn er Laola mache, hebe er erst den rechten, dann den linken Arm. Bei Heimspielen, so Raab, sei er aber nicht allein, sondern zu zweit.

Als Hansi auf der einsamen Tribüne aus Langeweile eine Pusteblume ausriss, bezeichnete ihn Raab gar als „Randalierer“.

Ganz Deutschland lachte über den kurzen Filmausschnitt – auch Hansi Eisner. Der Agrartechniker hat nämlich Humor: „Ich finde es einfach lustig“, sagte er dem Wochenblatt. Nicht alle denken so: Der Fanclubvorsitzende sagte, Raab habe den Verein lächerlich gemacht. Na dann...

mk

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare