Am frühen Heiligabend

Stinkbombe in Disco: 300 Leute flüchten

Schweinfurt - Wegen einer Stinkbombe in einer Diskothek mussten am frühen Heiligabend in Schweinfurt rund 300 Besucher ihre Party abbrechen.

Aufgrund des auffällig aufdringlichen Gestanks im Innenraum der Diskothek rückten mehrere Rettungs- und Streifenfahrzeuge an, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zunächst vermuteten die Ermittler einen Anschlag mit Buttersäure, die Ursache des Gestanks war jedoch eine andere, unbekannte, stark stinkende Substanz. Drei Gäste klagten nach der Evakuierung des Gebäudes über Unwohlsein. Wer die Stinkbombe geworfen hat, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare