Im Unterallgäu

Storchenkolonie besetzt Baukran

+

Kirchheim - Eine ganze Storchenkolonie hat nahe Kirchheim (Kreis Unterallgäu) einen ausgemusterten Baukran geentert. Momentan besiedeln fünf Paare dicht an dicht den Kran.

In den Flusstälern von Mindel und Günz finden die Zugvögel ideale Brutbedingungen vor. Die Störche besiedeln schon seit Jahren den ausrangierten Kran. Wie Georg Frehner, Kreisgruppenvorsitzender des Landesbunds für Vogelschutz im Unterallgäu, berichtet, hatte erst ein Paar auf der Kranspitze sein Nest gebaut.

Die Firma Holzheu, die Ökohäuser herstellt, entschloss sich daraufhin lobenswerter Weise, den Kran nicht abzubauen. Im vergangenen Jahr haben zehn Storchenpaare dort ihre Nester bezogen. Allerdings hat wegen des schlechten Wetters kein Jungtier überlebt, bedauert Frehner. Heuer hofft er auf mehr Glück.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe

Kommentare