Streit mit Ehefrau - Großeinsatz

Peitinger (35) flüchtet mit Hechtsprung in Lech

+
Auch die Wasserwacht Peiting-Schongau war im Einsatz und versuchte vergeblich, den 35-Jährigen aus dem Lechkanal zu fischen

Schongau - Nach einem Streit mit seiner Ehefrau hat ein 35-jähriger Peitinger am späten Montagnachmittag für einen Großeinsatz an Rettungskräften gesorgt:

Polizei, Feuerwehr, Wasserwacht sowie zwei Hubschrauber waren im Einsatz, weil der betrunkene Mann im wahrsten Sinne des Wortes abgetaucht war - im Lechkanal, der von der Papierfabrik in den Lech fließt, am Schongauer Ortseingang.

Eine Autofahrerin hatte gegen 17 Uhr bei der Polizei gemeldet, dass ein Mann am Gehweg herumtorkelt und sie Angst habe, er gerate auf die Straße. Die Polizei schickte eine Streife vorbei, doch nach Diskutieren war dem 35-Jährigen offenbar nicht zumute: Mit einem stilvollen Hecht sprang er von der Brücke in den Kanal. Danach lief der Rettungseinsatz an, doch der 35-Jährige wollte sich partout nicht helfen lassen: Er schwamm insgesamt eine Dreiviertelstunde herum und ruhte sich zwischendurch sogar am Ufer, das wegen des undurchdringlichen Dickichts für die Helfer nicht zugänglich war, aus. Auch reden wollte er nicht.

Großeinsatz: Mann hechtet nach Streit mit Frau in Lech

Großeinsatz: Mann hechtet nach Streit mit Frau in Lech

„Nach langem hin und her ist er dann doch rausgekommen, wir haben ihn geschnappt“, sagte ein Polizeisprecher gestern Abend. Die Beamten nahmen ihn mit auf die Dienststelle, wollten ihn aber vermutlich bald wieder laufen lassen. „Schließlich liegt nichts gegen ihn vor“, sagte der Sprecher. Nur für viel Unruhe hat er gesorgt.

bo

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe
Hotline: Hier finden seelisch Kranke Hilfe

Kommentare