Besitzer gab Warnschuss ab

Streit mit Hund endet mit Kugel im Bein

Bogen - Ein lautstarker Streit mit einem Hund hat einem betrunkenen 21-Jährigen in Bogen (Landkreis Straubing-Bogen) eine Schussverletzung am Bein eingebrockt.

Durch den Lärm habe ein 59-Jähriger am Montagmorgen im Vorgarten Einbrecher vermutet und deshalb mit seinem Revolver einen Warnschuss abgegeben, teilte das Polizeipräsidium Niederbayern mit. Die Kugel sei wahrscheinlich an einem Gegenstand abgeprallt und habe den jungen Mann dann getroffen. Dabei hatte sich dieser zuvor lediglich durch das Bellen eines Hundes gestört gefühlt. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht, gegen den Schützen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Ex-Ski-Star schwer gestürzt: „Ich hatte einen großen Schutzengel“
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"

Kommentare