Streit um Sitzplatz

Gruppenschlägerei in der BOB nach Vatertagstrip

Kösching - Fünf junge Männer sind auf einem Ausflug anlässlich des Vatertages in der Bayerischen Oberlandbahn mit einer achtköpfigen Gruppe aus München in Streit geraten. Die Auseinandersetzung endete in einer Schlägerei.

Eine Gruppe fünf junger Männer im Alter von 19 bis 20 Jahren aus der Gegend von Kösching unternahmen anlässlich des Vatertags einen Ausflug in das Tegernseer Bräustüberl. Auf der Rückfahrt, welche die jungen Herren mit der Bayerischen Oberlandbahn antraten, gerieten sie mit einer achtköpfigen Gruppe aus München aneinander, berichtet die Polizeiinspektion Bad Wiessee. Die 18- bis 52-jährigen Münchner besuchten zuvor ebenfalls das Bräustüberl Tegernsee.

Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen war der Grund für die Auseinandersetzung ein Streit um die Sitzplätze. Diese Auseinandersetzung geriet letztlich so außer Kontrolle, dass es zu einer Schlägerei kam, bei der drei Personen der Münchner Gruppe verletzt wurden.

Die Männer wurden durch das BRK ins Krankenhaus Agatharied gefahren, wo sie ihre diversen Prellungen im Gesicht ärztlich behandelt wurden. Es wurde zunächst gegen zwei Tatverdächtige ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Körperverletzung eingeleitet.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare