Agatharied

Streit unter Nachbarn: Mann (20) schwer verletzt

Agatharied - Eine schwere Bauchverletzung hat ein 20-Jähriger bei einem heftigen Streit in Agatharied erlitten. Der Tatverdächtige, ein 43-Jähriger, wurde festgenommen.

Wie die Polizei berichtet, kam es am späten Donnerstagabend in einem Mehrfamilienhaus zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern, bei der einer der Beteiligten eine schwere Bauchverletzung erlitten hat. Der 43-jähriger Tatverdächtige konnte noch in der Nacht festgenommen werden. Er wird zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Im Haushamer Ortsteil Agatharied kam es am Donnerstagabend, gegen 22 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus zu einem Streit zwischen zwei Bewohnern, in dessen weiteren Verlauf ein 20-jähriger Beteiligter eine schwere Bauchverletzung erlitten hat. Der Mann, ein deutscher Staatsangehöriger, musste mit einer offenen Stichwunde in das Krankenhaus eingeliefert werden. Der 43-jährige Tatverdächtige, ebenfalls ein deutscher Staatsangehöriger, konnte noch in der selben Nacht in seiner Wohnung festgenommen werden.

Die Kriminalpolizei Miesbach hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft München II die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. In der Wohnung des Tatverdächtigen konnten Hinweise auf das Tatgeschehen und ein benütztes Küchenmesser aufgefunden werden. Die Untersuchungen am Tatort werden heute fortgeführt. Der 43-jährige Mann hat sich in der polizeilichen Vernehmung zu den Tatvorwürfe geäußert. Er wird im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion