Großfahndung mit Hubschraubern

Suche nach Vermisstem: Mann schlief friedlich im Auto

Augsburg - Während die Polizei in Augsburg mit Streifen, Hunden und Hubschraubern nach einem vermissten 22-Jährigen suchte, hat dieser friedlich im Auto geschlummert.

Wie die Polizei mitteilte, war der junge Mann in der Nacht zum Sonntag in Augsburg von einer privaten Feier plötzlich spurlos verschwunden. Andere Partygäste suchten ihn stundenlang vergebens und alarmierten schließlich die Polizei. In den frühen Morgenstunden, als die Wasserwacht gerade beginnen wollte, den nahegelegenen Bergheimer See abzusuchen, gab es Entwarnung: Ein Partygast war zu seinem Auto zurückgekehrt, um sich dort von der Suchaktion auszuruhen. Auf dem Beifahrersitz aber schlief schon einer: der Vermisste hatte es sich dort gemütlich gemacht.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare