Wasserspiegel steigt

Sylvensteinsee wird wieder gefüllt

Ein paar Monate lang waren die Reste des im Sylvensteinsee versunkenen Dorfes Fall zu sehen gewesen. Jetzt steigt langsam wieder der Wasserspiegel.
+
Ein paar Monate lang waren die Reste des im Sylvensteinsee versunkenen Dorfes Fall zu sehen gewesen. Jetzt steigt langsam wieder der Wasserspiegel.

Bad Tölz - Ein paar Monate lang waren die Reste des im Sylvensteinsee versunkenen Dorfes Fall zu sehen gewesen. Jetzt steigt langsam wieder der Wasserspiegel.

Ein paar Monate lang waren die Reste des im Sylvensteinsee versunkenen Dorfes Fall zu sehen gewesen. Jetzt steigt langsam wieder der Wasserspiegel. Es könnte sein, dass man letztmals einen Blick auf die Reste des Forsthauses werfen kann. Wie der Tölzer Kurier berichtet, wurde bei den aktuellen Revisionsarbeiten ein sogenanntes Schütz eingesetzt, das künftig ein erneutes Absenken des Wasserspiegels zu den routinemäßigen Wartungsarbeiten unnötig macht. Alt-Fall, das 1959 für den Bau des Staudamms verlegt wurde, bleibt dann womöglich für immer in rund zwölf Metern Tiefe verschwunden. Dank einsetzender Schneeschmelze soll der See bereits in den nächsten Wochen wieder vollständig gefüllt sein.

Leserreporter: Sylvenstein-Speichersee

Leser-Thema: Sylvenstein-Speichersee
Leser-Thema: Sylvenstein-Speichersee © Werner Maresch
Leser-Thema: Sylvenstein-Speichersee
Leser-Thema: Sylvenstein-Speichersee © Werner Maresch
Leser-Thema: Sylvenstein-Speichersee
Leser-Thema: Sylvenstein-Speichersee © Werner Maresch

Auch interessant

Kommentare