Unfall auf Main-Donau-Kanal

Tankschiff bleibt an Schleuse hängen

Erlangen - Ein Tankschiff ist auf dem Main-Donau-Kanal mit seinem Führerhaus an einer Schleuse hängengeblieben. Der Kapitän hatte einen folgenschweren Fehler begangen.

Ein Tankschiff ist auf dem Main-Donau-Kanal mit seinem Führerhaus an der Schleuse Erlangen-Kriegenbrunn hängengeblieben. „Da haben ein paar Zentimeter gefehlt“, schilderte eine Polizeisprecherin am Montag. Der 33 Jahre alte Kapitän habe seine Führerkabine nicht weit genug abgesenkt - dadurch blieb sie an einem Betonpfeiler des quer über das Fahrwasser verlaufenden Schleusengebäudes hängen.

Der 33-Jährige blieb bei dem Vorfall am frühen Samstagmorgen unverletzt. Da die Führerkabine schnell repariert werden konnte und auch alle nautischen Geräte noch funktionierten, setzte das unbeladene Tankschiff seine Fahrt Richtung Main am Sonntagabend fort. Es entstand ein Schaden von 10.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Allerheiligen 2017: Wie lange dauert das Tanzverbot in Bayern?
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Das Geisterhotel am Tegernsee: Er lebt noch drin - ohne Strom
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor

Kommentare