Hat die Mutte ihre zwei Babys vergraben?

Verdächtige (52) ist engagiertes Kirchenmitglied

+
In dieser Baugrube wurden die zwei Kinderleichen Ende Oktober gefunden.

Bad Alexandersbad - Der Schock war groß, als Bauarbeiter Ende Oktober in Bad Alexan­dersbad auf zwei vergrabene Kinderleichen stießen. Doch jetzt werden weitere schockierende Informationen bekannt.

Nach der Identifizierung und Festnahme der Mutter ist das Entsetzen noch größer: Die Tatverdächtige ist ein engagiertes Kirchenmitglied aus der Nachbarschaft!

Ihre drei Kinder waren der ganze Stolz von Hauswirtschafterin Dagmar D. (52). Nach außen erhielt sie den Schein einer Vorzeige-Familie aufrecht, saß im Kirchenvorstand der evangelischen Gemeinde, gab Gartentipps im evangelischen Bildungszentrum der oberfränkischen Kurstadt. Von ihrer persönlichen Tragödie ahnte niemand etwas.

Schon vor Jahren brachte sie kurz nacheinander zwei Kinder, ein Mädchen und einen Jungen, zur Welt – und verbuddelte sie kurz darauf auf einem Grundstück in der Markgrafenstraße, wo gerade Rohre verlegt wurden. Als vor einem Monat hier erneut Erdarbeiten starteten, kamen die verwesten Leichen ans Licht. „Das wird eine harte Nuss“, bekannte Hofs Leitender Oberstaatsanwalt Gerhard Schmitt damals. Doch auch nach der raschen Aufklärung schweigen sich die Ermittler über die Frage aus, warum die Mutter die beiden Geschwister nicht leben lassen wollte oder konnte. „Dahinter verbirgt sich ein sehr tragisches Geschehen“, so Schmitt.

Im Internet berichtet Dagmar D. von ihren Hobbys („Reisen, Garten, Enkel“) und vom Urlaub mit dem elf Monate alten Familiennachwuchs. Doch als nun auf einmal die Ermittler vor ihrer Tür standen, verstummte die Frau. Eine DNA-Untersuchung der früheren Bewohner des Hauses, in deren Garten die Leichen versteckt waren, führte sie auf die richtige Spur. Denn hier lebte bis vor einigen Jahren auch eine Tochter von Dagmar D. Als Mutter der toten Säuglinge konnte diese ausgeschlossen werden – bald stießen die Ermittler aber so auf die wahre Täterin. Haftbefehl!

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare