Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen

Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen

86-Jährige auf Bauernhof getötet

Tatverdächtiger Sohn erhängt sich in Zelle

Regensburg/Duggendorf - Drei Tage nach dem Gewaltverbrechen an einer 86-Jährigen ist ihr tatverdächtiger Sohn tot in seiner Zelle gefunden worden.

Nach dem Geständnis, seine 86-jährige Mutter auf ihrem Bauernhof in der Oberpfalz umgebracht zu haben, hat sich ihr Sohn in seiner Gefängniszelle in Regensburg das Leben genommen.

„Das Obduktionsergebnis bestätigt eine Suizidhandlung durch Erhängen“, teilten Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium am Mittwoch in Regensburg mit. Die Rechtsmediziner in Erlangen hätten keinen Hinweis auf Fremdverschulden gefunden.

Der 53-Jährige hatte gestanden, seine Mutter umgebracht zu haben. Sie war am Sonntag auf ihrem Bauernhof in Duggendorf bei Regensburg tot aufgefunden worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Krün wird Deutschlands Wellness-Hochburg
Krün wird Deutschlands Wellness-Hochburg
Eurojackpot: Oberbayern hat einen Millionär mehr - zumindest fast
Eurojackpot: Oberbayern hat einen Millionär mehr - zumindest fast
Reinigung im Wasserkraftwerk endet tödlich
Reinigung im Wasserkraftwerk endet tödlich
Einbruch in Bäckerei - hoher Schaden 
Einbruch in Bäckerei - hoher Schaden 

Kommentare