Ticker: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - NBC: Mindestens 20 Tote

Ticker: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - NBC: Mindestens 20 Tote

Polizei rüstet weiter auf

Testbetrieb für den ersten Dauer-Blitzer

Der Blitzer an der B 304 wird dank digitaler Technik immer scharfe Bilder liefern. Und das rund um die Uhr.

München - Wer in München in den Mittleren-Ring-Tunnels fährt, der weiß: lieber mal langsam machen, schließlich kann es hier dank fest installierter Dauer-Blitzer ruckzuck teurer werden. Das Phänomen könnte sich auf ganz Bayern ausweiten.

Wer in München in den Mittleren-Ring-Tunnels fährt, der weiß: lieber mal langsam machen, schließlich kann es hier dank fest installierter Dauer-Blitzer ruckzuck teurer werden. Ähnliches an der Kreuzung Moosacher/Lerchenauer Straße, wo vor zwei Jahre eine volldigitale Blitzersäule installiert wurde. Und nun könnte es die Blitzersäule bald auf die Bundes- und Landstraßen in ganz Bayern schaffen. Auf der B 304 geht ab Dienstag an der Kreuzung in St. Georgen (Kreis Traunstein) der digitale PoliScan Speed in den Testbetrieb, er ist Bayerns erster stationärer Blitzer, der dank Lasertechnologie und digitaler Bildverarbeitung quasi ununterbrochen laufen kann. Vier Wochen lang wird er laut Polizeipräsidium Oberbayern Süd auf Herz und Nieren getestet, dabei noch ohne Folgen für zu schnelle Verkehrssünder. Die Daten aus diesem Test gehen dann an das Bayerische Innenministerium. Wenn die Aufsichtsbehörde dem 100 000-Euro-Automaten dann zustimmt, wird’s ernst.

Der Standort wurde bewusst gewählt. So ist die Bundesstraße 304 in diesem Bereich stark frequentiert, und in der Vergangenheit kam es hier häufig zu Unfällen: Alleine zwischen 2009 und 2013 kam es zu 33 schweren Verkehrsunfällen. Zwei Menschen kamen dabei ums Leben, fünf wurden schwer und 41 leichter verletzt. Hauptursache der Unfälle sei zwar meist Vorfahrtsmissachtung gewesen, doch auch überhöhte Geschwindigkeit spielte in vielen Fällen eine entscheidende Rolle. Jürgen Garbe vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd hofft dank des Blitzers auf weniger tragische Auswirkungen. „Der Einsatz dieser modernen Anlage soll helfen, hier künftig Unfälle zu vermeiden. Für dieses Ziel hat der Freistaat die 100 000 Euro investiert.“

mc

Auch interessant

Meistgelesen

82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Mann bei Autoverkauf total ausgerastet
Mann bei Autoverkauf total ausgerastet
Ganz schlechte Idee: Betrunkener Autofahrer will auch noch angeben
Ganz schlechte Idee: Betrunkener Autofahrer will auch noch angeben

Kommentare