Sanierungsarbeiten

Residenz Kempten: Thronsaal sechs Monate gesperrt

+
Die Residenz in Kempten (Archivbild): Der Thronsaal ist wegen Sanierungsarbeiten für ein halbes Jahr gesperrt.

Kempten - Wegen Sanierungsarbeiten wird der Thronsaal der Residenz Kempten ab Montag (28. April) sechs Monate lang für Besucher gesperrt.

Wie die Bayerische Schlösserverwaltung in München am Donnerstag mitteilte, sollen Stützen die Decke des Prunksaals sichern, während das Dach der Residenz saniert wird. Alle weiteren fürstäbtlichen Prunkräume können weiter besichtigt werden. Der Eintrittspreis wird während der Sperrung des Thronsaals reduziert.

Das um 750 gegründete Benediktinerstift wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört. Fürstabt Roman Giel von Gielsberg ließ das Residenzgebäude von 1652 an als erste monumentale barocke Klosteranlage Deutschlands neu erbauen. Die reiche Rokoko-Ausstattung ist weitgehend original erhalten und gilt als einmalig im süddeutschen Raum. Jährlich besuchen etwa 12.000 Gäste die Kemptener Residenz.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
In München und dem westlichen Oberbayern: Warnung vor Glatteis
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Tod auf der Theaterbühne: "Es war grausig"
Schneefall in Bayern: Auf den Straßen bleibt‘s gefährlich
Schneefall in Bayern: Auf den Straßen bleibt‘s gefährlich
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost
Temperaturen sinken: Erst Sturm, dann Dauerfrost

Kommentare