Hund wurde schwer verletzt

Tierquäler legte Hunde-Köder mit Stecknadeln

Würzburg - Ein bislang unbekannter Hundehasser hat am Montag gefährliche Köder mit spitzen Nadeln ausgelegt. Ein Hund wurde bereits schwer verletzt und musste notoperiert werden.

Mit Stecknadeln gespickte Fleischköder hat ein Unbekannter in Würzburg ausgelegt und damit einen Hund schwer verletzt. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, fraß das Tier den Köder und musste anschließend notoperiert werden. Der Hund hatte das Fleischstück am Montag auf einem Weinbergsweg gefunden. In der Gegend wurden schon mehrfach solche mit etwa vier Zentimeter langen Stecknadeln präparierte Köder gefunden. Jetzt ermittelt die Polizei wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Ein Privatmann setzte 5000 Euro Belohnung für Hinweise auf den Täter aus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
82-Jähriger rast mit 180 über Bundesstraße – der Grund ist skurril
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Tote und Verletzte bei Unfall in Bayern
Mann bei Autoverkauf total ausgerastet
Mann bei Autoverkauf total ausgerastet
Ganz schlechte Idee: Betrunkener Autofahrer will auch noch angeben
Ganz schlechte Idee: Betrunkener Autofahrer will auch noch angeben

Kommentare