Seltene Pflanze

Titanwurz: Hunderte Zuschauer verfolgen Erblühen

+
Zahlreiche Pflanzenfreunde verfolgen in Bayreuth wie die Titanwurz erblüht.

Bayreuth - Das lange Warten hat ein Ende: Zahlreiche Pflanzenfreunde haben am Freitag in Bayreuth das Erblühen der Titanwurz verfolgt.

Gegen Mittag hatte das seltene Schauspiel begonnen. „Sie ist jetzt schon ziemlich weit offen“, sagte Marianne Lauerer, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth, am späten Nachmittag.

Nur etwa alle drei Jahre erblüht die größte Blume der Welt. Die von der indonesischen Insel Sumatra stammende Titanwurz (Amorphophallus titanum) kann bis zu drei Meter hoch werden. Während der Blüte sondert sie einen intensiven Aasgeruch ab, um Insekten für die Bestäubung anzulocken.

Entdeckt wurde das Tropengewächs nach Angaben des Uni-Gartens 1878 vom Botaniker Odoardo Beccari. Außerhalb Sumatras wurden seitdem bisher 123 Titanwurz-Blüten gezählt - unter anderem in Bonn und im Frankfurter Palmengarten. Und nun auch in Bayreuth.

dpa

 

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare