Tödlicher Unfall in Engelsberg

1 von 6
Weil er seinen Kopf aus dem Autofenster gestreckt hat, ist ein 19 Jahre alter Beifahrer bei einem Unfall in Engelsberg (Landkreis Traunstein) am Montagmorgen ums Leben gekommen.
2 von 6
Wegen Übelkeit hatte der junge Mann nach Angaben der Polizei Rosenheim seinen Kopf gerade rausgehalten, als der 22 Jahre alte Fahrer mit dem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abkam.
3 von 6
Das Auto streifte einen Telefonmasten. Dabei wurde der Beifahrer am Kopf getroffen.
4 von 6
Er konnte das Auto noch verlassen, brach dann aber zusammen und starb am Unfallort.
5 von 6
Der Fahrer erlitt einen Schock.
6 von 6
Gegen diesen Masten prallte der Kopf des Beifahrers.

Engelsberg - Tödlicher Unfall in Engelsberg

Auch interessant

Meistgesehen

Mann fällt mit Lkw 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Bilder zeigen die ganze Wucht des Sturzes
Mann fällt mit Lkw 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Bilder zeigen die ganze Wucht des Sturzes
Luxuswagen Ford GT schmilzt im Feuer: Vater und Sohn retten sich
Luxuswagen Ford GT schmilzt im Feuer: Vater und Sohn retten sich
50 Meter durch die Luft geschleudert: Motorradfahrer stirbt nach Horror-Unfall 
50 Meter durch die Luft geschleudert: Motorradfahrer stirbt nach Horror-Unfall 
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion