S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

Vier Tote bei Unfällen in Bayern

Junges Paar stirbt bei Bad Tölz

+
Die Unfallstelle am Tag danach: Auf der B472 in etwa auf Höhe des Gaißacher Hauses bei Bad Tölz ereignete sich der Unfall.

Bad Tölz - Ein schrecklicher Verkehrsunfall hat sich am frühen Sonntagmorgen auf der Bundesstraße 472 in Bad Tölz ereignet. Zwei 18-Jährige starben.

Fünf tote Menschen – das ist die schreckliche Bilanz eines Unfallwochenendes in Bayern. Sonntagmorgen kam ein Mann auf der B12 bei Kaufbeuren ums Leben. Laut Polizei war der Fahrer mit seinem Auto zwischen Kaufbeuren und Marktoberdorf aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn gekommen und dort mit einem Kleinlastwagen zusammengestoßen. Der Mann starb noch an der Unfallstelle. Der Transporter stürzte in einen Graben. Rettungskräfte befreiten die zwei Insassen. Sie wurden mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Ein ähnliches Unglück ereignete sich später am Nachmittag auf der B300 Höhe Schrobenhausen. Bei einem Frontalzusammenstoß starb ein 73-jähriger Schrobenhausener, ein russisches Ehepaar erlitt schwere Verletzungen. Die Frau musste mit einem Hubschrauber in eine Augsburger Klinik geflogen werden.

Junges Pärchen (beide 18) verunglücken auf nasser Fahrbahn

In Bad Tölz trauern zwei Familien um ihre Kinder. Bei einem schweren Verkehrsunfall Sonntagnacht starben ein 18-jähriger Mann und seine gleichaltrige Freundin. Der Unfall passierte um kurz nach ein Uhr in Bad Tölz. Auf der bergabführenden, regennassen Straße verlor der 18-Jährige die Kontrolle über sein Auto. Warum, das steht noch nicht fest. Ein Gutachter untersucht derzeit nach Angaben der Polizei die genaue Unfall-Ursache.

Das Auto kam zuerst nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß dann gegen die Leitplanke und schleuderte zurück auf die Fahrbahn. Hier kollidierte der Golf mit dem Opel eines 23-jährigen Rosenheimers. Für die junge Frau aus Reichersbeuern kam jede Hilfe zu spät, sie starb noch am Unfallort. Der 18-jährige Fahrer erlag später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Der Rosenheimer erlitt leichte Verletzungen und einen Schock.

Fußgänger läuft vor Auto, wird erfasst und stirbt

Ein Fußgänger (51) wurde in der Nacht zum Samstag von einem Auto erfasst und getötet. Der betrunkene Mann trat bei Großwallstadt (Kreis Miltenberg) unvermittelt auf die Fahrbahn. Ein 47 Jahre alter Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Andere Autofahrer hatten vorher bereits die Polizei über den Betrunkenen informiert.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Schock für tausende Pendler: Streik bei BOB und Meridian droht
Schock für tausende Pendler: Streik bei BOB und Meridian droht
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Eibsee-Seilbahn: Die erste Stütze ist gefallen - mit Video
Eibsee-Seilbahn: Die erste Stütze ist gefallen - mit Video

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion