Nach Tornado in der Oberpfalz

Hoffnung für Betroffene: Staat prüft Unterstützung

+
Anwohner und Helfer bedecken in Ohausen bei Freystadt (Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz) ein Dach, welches durch eine Windhose beschädigt wurde.

Freystadt - Ein Tornado hat am Freitagabend den oberpfälzischen Ort Freystadt verwüstet. Der Schaden beläuft sich auf mehrere 100 000 Euro. Betroffene können nun auf finanzielle Unterstützung vom Staat hoffen.

Nach dem Tornado im oberpfälzischen Freystadt prüft die Staatsregierung eine finanzielle Unterstützung der Betroffenen. Eine entsprechende Anfrage sei gestellt, sagte der Bürgermeister von Freystadt, Alexander Dorr, am Montag. Wie hoch die Zuwendungen sein könnten, ist aber noch unklar.

Der Tornado war am Freitagabend über den Freystädter Ortsteil Ohausen (Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz) hinweggefegt. 20 der insgesamt 22 Häuser wurden beschädigt, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Bürgermeister schätzte den Schaden auf mehrere 100 000 Euro. Die gröbsten Schäden an den Dächern der Häuser waren bereits am Wochenende beseitigt worden.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Opfer wird zum Täter - Rosenheimer Student missbraucht
Opfer wird zum Täter - Rosenheimer Student missbraucht

Kommentare