Wer hat die Tiere getötet?

Tote Luchse: Belohnung ausgelobt

Cham - Unbekannte haben im Bayerischen Wald bis zu vier Luchse getötet. Jetzt wurde eine Belohnung ausgelobt.

Wie der Landesbund für Vogelschutz und andere Tierschutzverbände mitteilten, wurden am vergangenen Freitag im Landkreis Cham vier abgeschnittene Vorderbeine von Luchsen gefunden. Diese seien in der Nähe einer Fotofalle eines Luchs-Forschungsprojektes abgelegt worden. „Ein solch krimineller Akt ist bislang beispiellos und eine neue Eskalationsstufe der Luchsgegner in der Region“, hieß es vom LBV. Die Tierschützer forderten Bevölkerung und Ermittlungsbehörden auf, alles zu tun, um die Täter zu finden. 1000 Euro Belohnung setzte Agnes Becker, die stellvertretende ÖDP-Landesvorsitzende und Passauer Kreisrätin, für Hinweise aus, die zur Überführung des Luchs-Wilderers führen.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Keine Rettungsgasse: Feuerwehrlern platzt der Kragen
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen
Meridian lässt Unglückszüge von Bad Aibling nachbauen

Kommentare