1. tz
  2. Bayern

B472: Ein Toter bei Verkehrsunfall

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Die Unfallstelle auf der B 472 westlich von Schongau. Für den Pkw-Fahrer aus Ingenried kam jede Hilfe zu spät. © Herold

Schongau - Ein Todesopfer hat ein schwerer Verkehrsunfall am Montagfrüh auf der B472 bei Huttenried gefordert.

Laut Angaben der Schongauer Polizei war ein 54-jähriger Mann aus Ingenried gegen 5.05 Uhr mit seinem Pkw auf der Kreisstraße WM3 von Huttenried in Richtung Bundesstraße 472 unterwegs und wollte offenbar nach links in Richtung Schongau einbiegen. Dabei übersah der Ingenrieder einen von links kommenden, vorfahrtberechtigten Kleintransporter mit österreichischer Zulassung und fuhr in die B472 ein. Der Fahrer des Kleintransporters, ein 25-jähriger Mann aus Peiting, versuchte noch einen Anprall zu vermeiden, indem er nach links hinüber zog, erfasste den vor ihm querenden Pkw des Ingenrieders jedoch genau auf Höhe des Fahrersitzes mit erheblicher Wucht, so dass beide Fahrzeuge nach links von der Fahrbahn abkamen und in der dortigen Wiese zum stehen kamen. Der Ingenrieder wurde bei dem heftigen Anprall so schwer verletzt, dass er trotz ärztlicher Bemühungen im Krankenhaus Schongau verstarb. Der Peitinger wurde leicht verletzt und lediglich zu Untersuchungen ins Krankenhaus Schongau aufgenommen.

Der Sachschaden am Pkw des Ingenrieders beläuft sich auf ca. 3000 Euro, an dem Kleintransporter auf ca. 15 000 Euro.

Da die Bundesstraße 472 längere Zeit gesperrt und eine Umleitung über Burggen eingerichtet werden musste, wurde die Feuerwehr zur Unterstützung hinzugezogen.

Auch interessant

Kommentare