Seit Tagen vermisst

Traurige Gewissheit: Tourengeher aus Murnau tot

Bozen - Ein seit Tagen vermisster Tourengeher aus Oberbayern ist in den Südtiroler Alpen Opfer einer Lawine geworden.

Seit Samstag wurde Werner O. aus Murnau vermisst, seit Dienstag mittag ist es traurige Gewissheit: Der 48-Jährige ist tot. Mitglieder der Bergrettung Reschen fanden den Tourengeher in etwa 2000 Metern Höhe am Piz Lad. Er war etwa einen Meter tief unter Schnee verschüttet, sein Lawinensuchgerät funktionierte noch.

Wintersportler Werner O. war am Freitag zu einer Skitour im Vinschgauer Oberland aufgebrochen. Nachdem er sich am Samstag nicht bei seiner Frau in Murnau gemeldet hatte, alarmierte diese die Bergrettung Reschen. Gefunden wurde das Wohnmobil von Werner O., das er an der Talstation der Schöneben-Bahn abgestellt hatte. Von dort war er gegen 7 Uhr losmarschiert.

Erschwert wurde die Suche, da nicht klar war, welche Tour er gehen wollte und es in der Region verschiedene, bei Tourengeheren beliebte Routen gibt. Das Handy des Murnauers konnte nicht mehr geortet werden.

Nachdem die Suche am Montag ergebnislos abgebrochen werden musste, holte sich die Bergrettung Reschen Unterstützung mit einem sogenannten Mantrailer-Hund, der auf Menschensuche spezialisiert ist. Dieser lenkte die Retter Richtung Piz Lad, wo sie in etwa 2000 Metern Höhe einen Lawinenkegel entdeckten. Im Schnee fanden sie dann den toten Werner O. – die Einsatzkräfte gehen davon aus, dass er die Lawine selbst ausgelöst hat.

Volker Pfau

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
Sepp Haslinger: Wetterkerze wieder voll daneben
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
So skurril wurde der Balkan-Bandenchef überführt
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Opfer wird zum Täter - Rosenheimer Student missbraucht
Opfer wird zum Täter - Rosenheimer Student missbraucht

Kommentare